EU-Berufskraftfahrer Ausbildung

berufskraftfahrerWeiterbildungsmodule laut BKrFQG.

Fünf Pflichtmodule, die innerhalb von fünf Jahren zu absolvieren sind, vermitteln die geforderten Grundkenntnisse für Lkw-Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis vor dem 10.09.2009 erworben haben.

Ausführliche Infos zum Gesetz finden Sie hier

Modul 1: Fahrdynamik und Sicherheitstechnik

Sie erweitern Ihre Kenntnisse in Theorie und Praxis hinsichtlich neuer Sicherheitstechniken an den Fahrzeugen und lernen diese richtig einzusetzen und zu bedienen.
Themenschwerpunkt im Theorieteil ist das Kennenlernen moderner Fahrzeugtechnik.

Modul 2: Wirtschaftliches Fahren

Sparen Sie Kraftstoff! Optimieren Sie Ihren Fahrstil durch ein Eco-Training zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs!
Das Modul beinhaltet einen Theorieteil mit den notwendigen Kenntnissen für ökologisches Fahren.

Modul 3: LKW-Ladungssicherheit

Verbessern Sie die fachgerechte Sicherung Ihrer Ladung! Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in Theorie und Praxis zu Sicherheitsvorschriften und physikalischen Gesetzen, um Ihre Ladung richtig zu verladen und Zurrmittel und Zurrtechniken richtig anzuwenden.

Modul 4: Rechtliche Rahmenbedingungen

Kenntnisse zu den allgemeinen Vorschriften, zu Sicherheits-Vorschriften sowie zu Lenk- und Ruhezeiten sind nicht nur Voraussetzung, um rechtlich auf dem aktuellsten Stand zu sein, sondern auch wichtig im Fahrer-Beruf um Gefahren zu vermindern.

Modul 5: Gesund und sicher – Arbeitsplatz LKW

Fahren Sie entspannt! Lernen Sie, wie Sie ihren Fahrauftrag / Beförderungsauftrag vorschriftsmäßig und stressfrei durchführen. Zudem werden Sie sensibilisiert für die Risiken des Straßenverkehrs und für Arbeitsunfälle.

Weitere Themen sind:
Gesundheit und Ergometrie, Alkohol und Medikamente am Steuer sowie Verhaltensweisen für Berufskraftfahrer, um zu einem positiven Image des Unternehmens beitzutragen.